Projekt Beschreibung

Sendungsbeschreibung

Vor genau 10 Jahren, am 15.September 2008, ging die US-Investmentbank Lehman Brothers Pleite. Darauf folgte eine der grössten Finanzkrisen der Wirtschaftsgeschichte. Innerhalb von wenigen Wochen mobilisierten Nationalbanken und Regierungen die unglaubliche Summe von 11‘324 Mia US-Dollar (rund 20% des Welt-BIP), um die Finanzmärkte vor dem Kollaps zu bewahren. Doch wurde damit die Krise eher verschoben als bewältigt. Was also droht, wenn die Wirtschaft demnächst in eine neue Rezession gerät? Wie kann und soll sich die Linke darauf vorbereiten?

Referent

Joachim Bischoff, Soziologe aus Hamburg, Mitglied der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik („Memorandum-Gruppe“) Autor diverser Bücher, u.a. Ist der Kapitalismus am Ende? (2017), Europas Rechte (2015), Piketty: Kurz und kritisch (2015)

Metadaten

MP3-Datei: Download

Facebook-Video: Link

Sendungsformat: Veranstaltung

Aufgezeichnet: 15.09.2019

Länge: 51m

Mitglied werden

Das Denknetz ist der linke, sozialkritische Thinktank der Schweiz mit über 1500 Mitgliedern. Das Denknetz ist den Grundwerten Freiheit, Gleichheit und Solidarität verpflichtet. Nur in der Gleichwertigkeit aller Mitglieder einer Gesellschaft, also nur im Vermeiden von Armut und Exklusion, kann sich eine Freiheit entfalten, die allen zuteil wird und die ohne Gewalt der Privilegierten gegen die Nichtprivilegierten auskommt. Der Kit zwischen Freiheit und Gleichheit ist die Solidarität auf der Basis universeller Menschenrechte, was eine Ausweitung der Demokratie auf alle relevanten gesellschaftlichen Prozesse impliziert, auch auf die zentralen Entscheide über die Verwendung und die nachhaltige Bewirtschaftung der ökonomischen Ressourcen.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder ermöglichen mit ihrem Beitrag die Arbeit des Denknetz. Sie erhalten die Jahr- und Sachbücher sowie die Zeitschrift „Das Denknetz“ kostenlos per Post zugestellt und nehmen zu vergünstigten Preisen an Tagungen und Seminaren teil.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Die Mitgliedschaft kostet CHF 100.- pro Kalenderjahr. Wer ein kleines oder gar kein Einkommen hat entrichtet einen reduzierten Beitrag von CHF 40.- pro Kalenderjahr.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder des Denknetzes können alle natürlichen Personen werden, welche die Statuten akzeptieren und insbesondere mit folgender Aussage aus der Zweckbestimmung einverstanden sind:

«Das Denknetz ist den Grundwerten der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität verpflichtet. Das Denknetz konstatiert zunehmende soziale Ungleichheiten und eine Tendenz zur Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Es will die Mechanismen dieser Dynamik besser verstehen und Alternativen erkunden und diskutieren.»

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes