• Autor
    Beiträge
  • anhoeck claude-bettina
    Beitragsanzahl: 0

    ich sage schon mal hier und jetzt zu Punkt 8, das was ich nach der 3sat Sendung über Insekten gesehen habe – Bio ist gut – Permakultur ist besser – die Schweiz hätte eine Chance Vorreiter, Vorbild zu sein, indem sie kontinuierlich alles auf Permakultur umfunktioniert und sogar mehr herausholen wird, wie bei Konventionell – es braucht Mut ja – aber den sollten wir haben… stellt euch ein ganzes Land mit Permakultur Produktion vor…

  • matthias
    Beitragsanzahl: 0

    und stellt euch vor die zugrundeliegende Grundhaltung der Permakultur würde wirklich gelebt.
    Perma-Kultur(!!!), that’s it folks!

    Kooperation statt Konkurenz, aber, diesmal geht die Veränderung von der anderen Seite aus. Wir, die wir ein einfaches und gutes Leben führen, müssen Verantwortung für die armen Seelen, welche meinen in Geld und Konsum ihr Glück zu finden, übernehmen. Sie sind es, die Hilfe brauchen. Wir dürfen aus der „Opferrolle“ herauskommen und Verantwortung übernehmen, unsere Stärke liegt in unserer Klarheit, unserer Offenheit und in der Solidarität. Treten wir ein in eine Epoche ungeahnter Veränderungen, leben wir die Utopie, lassen wir Ängste und Zweifel hinter uns.
    Wir kommen mit nichts auf die Welt und verlassen sie mit nichts. Geld ist nur Spielgeld, gedruckt von Banken die sich daran bereichern. Ich will nicht mehr spielen, ich will leben, echt und autenthisch.

    Hinter diesen Zeilen stecken 38 Jahre Reflexion bedeutender Erfahrungen kombiniert mit Literatur, so wie es als Praxisforschung definiert wird. Hüther, Montessori, Steiner, Dewei, …Meditation, Freeriden und Surfen (unter einer Welle durchtauchen, eine Meeresschildkröte beobachten, sich mit Fischern verständigen, fremden Kulturen begegnen, die Gewalt der Natur spüren und nutzen – eine Welle surfen). Denknetz und WOZ lesen, mit Zeitpunkt und das Lamm ergänzen, Permakulturelle Grundsätze in allen LEbensbereichen erkennen, Wald- und Erlebnispädagogik, Quartierkompost und HipHop als Kultur – so unverfälscht und pur (texta). Fuck the system, wenigsten ein bischen (Blumentopf). Soziologie und Handwerk, kochen und Velo flicken. Garten. Heilkräuter sammeln. Baskis Abenteuer und Pfadi. Konstruktivismus, Humanismus, aus dem Leben eines Taugenichts.

    Fangen wir an, achtsam, liebevoll und voller Würde.
    Permakultur kann zu einer Worthülse verkommen oder aber zur Grundhaltung einer neuen Kultur. (Senor Gonzalez und der Garten des Lebens.)

    danke
    peace
    mat

Antwort auf: Permakultur
Deine Information: