Zeitschrift “Das Denknetz”

Zeitschrift “Das Denknetz” 2017-08-15T03:21:04+00:00

Editorial und Download

Das Denknetz 01

Sie halten die erste Nummer der Zeitung Das Denknetz in ihren Händen. Viele Jahre lang ging der Trend in Richtung Kurzfutter und leichter Kost. Was wir ihnen bieten, ist das genaue Gegenteil: Langfutter mit einem grossen Anteil an politischen Kalorien. Vielleicht nicht immer leicht verdaulich, dafür – so hoffen wir – mit Gehalt. So befindet sich in jeder Ausgabe von Das Denknetz ein Dossier mit dem Namen Diskurs, das den Stand der Debatten zu einem aktuellen Thema abbildet. In dieser Nummer ist Diskurs dem Rechtspopulismus gewidmet.

Lesen Sie hier das ganze Editorial | Laden Sie hier das komplette Buch kostenfrei herunter

Das Denknetz 00: Portrait und Grundlagentexte

Spätestens seit der Finanzkrise von 2007/2008 hat sich der neoliberale Marktradikalismus als negative Utopie erwiesen. Seine Verheissung eines besseren Lebens für alle zerfällt: in wachsende Ungleichheiten, in eine scheinbar nicht aufzuhaltende Zerstörung der Ökosysteme, in blutige Konflikte. Dieser Zerfall geht einher mit einem Erstarken der nationalistischen Rechten, die eine andere negative Utopie propagieren – die heile Welt der autarken Nationen – und die einer Politik des Hasses, der Hetze und der Verleumdung huldigen.

Lesen Sie hier das ganze Editorial | Laden Sie hier die ganze Zeitschrift kostenfrei herunter

Denknetz-Mitglied werden

Das Denknetz ist der linke, sozialkritische Thinktank der Schweiz mit über 1400 Mitgliedern. Das Denknetz ist den Grundwerten Freiheit, Gleichheit und Solidarität verpflichtet. Das Denknetz konstatiert zunehmende soziale Ungleichheiten und eine Tendenz zur Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Es will die Mechanismen dieser Dynamik besser verstehen und Alternativen erkunden und diskutieren.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder ermöglichen mit ihrem Beitrag die Arbeit des Denknetz. Sie erhalten die Jahr- und Sachbücher sowie die Zeitschrift “Das Denknetz” kostenlos per Post zugestellt und nehmen zu vergünstigten Preisen an Tagungen und Seminaren teil.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Die Mitgliedschaft kostet Fr. 100.- pro Kalenderjahr. Wer ein kleines oder gar kein Einkommen hat entrichtet einen reduzierten Beitrag von Fr. 40.- pro Kalenderjahr.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder des Denknetzes können alle natürlichen Personen werden, welche die Statuten akzeptieren und insbesondere mit folgender Aussage aus der Zweckbestimmung einverstanden sind:

«Das Denknetz ist den Grundwerten der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität verpflichtet. Das Denknetz konstatiert zunehmende soziale Ungleichheiten und eine Tendenz zur Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Es will die Mechanismen dieser Dynamik besser verstehen und Alternativen erkunden und diskutieren.»

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Video

Bibliothek

Die Denknetz Bibliothek bietet über 500 Texte zu den Themen Politische Ökonomie, Politik und Gesellschaft, Umweltschutz und Wachstumskritik, (Post-)Migration, Race-Class-Gender, Demokratie und Staat, Care und Soziale Sicherheit, Bildung, Medien, Denken sowie Geschichte und Emanzipation. Zudem sind alle Jahrbücher, Sachbücher, Zeitschriften, Audiodateien und Videos in der Rubrik Publikationen verfügbar.

Schauen Sie hier in die Denknetz-Bibliothek herein