Buchvernissage Gutes Alter2018-10-20T00:28:24+00:00

Buchvernissage: Gutes Alter

Donnerstag | 22. November 2018 | 18 Uhr |
Pro-Senectute-Bibliothek | Bederstr. 33 | Zürich

Mit Ruth Gurny, Beat Ringger, Kurt Seifert, Monika Stocker

Es ist ein alter Menschheitstraum: Das lange Leben bei guter Gesundheit und in guter Gesellschaft. Doch während der Google- Konzern Milliarden in die biotechnologische Forschung steckt, um das Leben weiter zu verlängern, wird in der sozialpolitischen Diskussion von ‚Überalterung‘ und ‚strapazierter Generationensolidarität‘ gesprochen. Sind die vielen Alten ein Problem? Das neue Denknetz- Buch Gutes Alter hält dagegen:

Seine AutorInnen machen deutlich, wie ein gutes und langes Leben für alle gesichert werden kann. Entlang von Stichworten wie Buurtzorg, persönliche Gesundheitsstelle, BVG-Mischmodell, Norwegen und Kanton Waadt zeigen sie dafür Wege auf.

Mit Beiträgen von Marie-Louise Barben, Barbara Baumeister, Trudi Beck, Markus Brandenberger, Samuel Burri, Adrian Durtschi, Rosmarie Glauser, Susy Greuter, Ruth Gurny, Cornelia Heinze, Carlo Knöpfel, Riccardo Pardini, Beat Ringger, Kurt Seifert, Monika Stocker, Elvira Wiegers und Heidi Witzig.

Wegen begrenzter Platzzahl ist eine Anmeldung an die Bibliothek erforderlich: Tel. 044 283 89 81 | bibliothek@prosenectute.ch

Flyer

Lade Sie sich den Flyer zur Veranstaltung “Buchvernissage: Gutes Alter” im PDF-Format herunter.

Download

Facebook

Die Facebook Veranstaltung finden Sie unter diesem Link. Laden Sie Ihre FreundInnen zum Bildungstag ein.

Link zur Facebook-Veranstaltung

Cover

Mitglied werden

Das Denknetz ist der linke, sozialkritische Thinktank der Schweiz mit über 1400 Mitgliedern. Das Denknetz ist den Grundwerten Freiheit, Gleichheit und Solidarität verpflichtet. Das Denknetz konstatiert zunehmende soziale Ungleichheiten und eine Tendenz zur Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Es will die Mechanismen dieser Dynamik besser verstehen und Alternativen erkunden und diskutieren.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder ermöglichen mit ihrem Beitrag die Arbeit des Denknetz. Sie erhalten die Jahr- und Sachbücher sowie die Zeitschrift “Das Denknetz” kostenlos per Post zugestellt und nehmen zu vergünstigten Preisen an Tagungen und Seminaren teil.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Die Mitgliedschaft kostet Fr. 100.- pro Kalenderjahr. Wer ein kleines oder gar kein Einkommen hat entrichtet einen reduzierten Beitrag von Fr. 40.- pro Kalenderjahr.

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Mitglieder des Denknetzes können alle natürlichen Personen werden, welche die Statuten akzeptieren und insbesondere mit folgender Aussage aus der Zweckbestimmung einverstanden sind:

«Das Denknetz ist den Grundwerten der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität verpflichtet. Das Denknetz konstatiert zunehmende soziale Ungleichheiten und eine Tendenz zur Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Es will die Mechanismen dieser Dynamik besser verstehen und Alternativen erkunden und diskutieren.»

Werden Sie hier Mitglied des Denknetzes

Video

Bibliothek

Die Denknetz Bibliothek bietet über 500 Texte zu den Themen Politische Ökonomie, Politik und Gesellschaft, Umweltschutz und Wachstumskritik, (Post-)Migration, Race-Class-Gender, Demokratie und Staat, Care und Soziale Sicherheit, Bildung, Medien, Denken sowie Geschichte und Emanzipation. Zudem sind alle Jahrbücher, Sachbücher, Zeitschriften, Audiodateien und Videos in der Rubrik Publikationen verfügbar.

Schauen Sie hier in die Denknetz-Bibliothek herein